ABENDMAHL
DANKGEBET

    WIR DANKEN DIR, HERR UNSER GOTT

1. Wir danken dir, Herr unser Gott,
    Dass wir genossen dieses Brot,
    Das dein Sohn uns heut hat gebrochen.
    Wir danken auc für diesen Wein,
    Getrunken aus dem Kelch, darein
    Er hat sein Opferblut für uns vergossen.

2. Du schenkst den Menschen irdisch Brot,
    Die Speis für’s Leben, für die Not, 
    Damit sir dir, Herr Gott, tun danken.
    Du schenkst auch ihnen irdisch Trank,
    Erwart’st von ihnen ihren Dank,
    Denn deine Güt’ für sie kennt keine Schranken.

3. Uns aber gibst du geistlich Brot,
    Wohl Christ Leib in Leid und Tod,
    Dass wir dich ewig dafür loben.
    Du gibst uns auch geistlichen Trank,
    Blut Christi, unser Herr und Schank,
    Der uns gedient am Ostertich dort oben.

4. Es komm die Gnad, es geh die die Welt!
    Der Davids Sohn behält das Feld:
    Wir wollen Hosianna singen!
    Maranatha, bald kommt der Herr,
    Mit Herrlichkeit und Engelheer,
    Um uns am End ins Himmelrich zu führen.

5. Wir bitten, gib der Christenheit,
    Dem Volk wie auch der Obrigkeit,
    Die Frucht des Abendmahls ins Herze,
    Dass Grosse, Kleine, Mann und Frau,
    Wohl Armen, Reichen, Fremden auch
    In deiner Lieb’ bewahrt gehalten werden.

          Texte             Wir danken dir, Herr unser Gott
                                nach dem  Dankgebet der Didaché
                                Yves Kéler, 31.10.2008

          Mélodie         Kommt her zu mir, spricht Gottes Sohn
                                1504, geistlich 1530, Nürnberg 1535
                                RA 410, EG 363

 

 

Qui Suis-je?

 

Pasteur retraité de l'Eglise luthérienne de la Confession d'Augsbourg d'Alsace et de Lorraine.

 

 

Vous souhaitez me contacter?

KELER Yves

23A Route de Hanhoffen
67240 BISCHWILLER
Tél. : 03 88 63 19 54
keler.yves@orange.fr

Visiteurs en ligne

608769
Aujourd'huiAujourd'hui30
HierHier747
Cette semaineCette semaine2456
Ce moisCe mois14789
Tous les joursTous les jours608769