« Pasteur Yves Kéler, retraité de l'Eglise de la Confession d'Augsbourg d'Alsace
et de Lorraine (ECAAL)/Union des Eglises Protestantes d'Alsace et de Lorraine (UEPAL)
»

*1939 - † 2018

 

 

PASSION
KARWOCHE
 
 
 
                      HEILIGE WOCHE, ZEIT VOLLER WIRRNIS
                     ( Semaine sainte, ô temps de tristesse )
 
 
 
Das Lied kann im Wechsel gesungen werden, zwischen :
 - zwei Hälften der Gemeinde   I + II
- eine Gruppe und Gemeinde   I + II
- Chor und Gemeinde               I + II
 

 
    I+II
1. Heilige Woche, Zeit voller Wirrnis,             
    Morgen der Ostern, Zeit ohne Trübnis!     
    Freitag, gibt Jesus die Seele ab,                       
    Sonntag, steht er auf aus dem Grab!               
 

    I
2. Sonntag der Palmen, Tag da die Jünger         
    Singen „Hosanna", schwingen mit Grünem.
    Jesus, mit Macht, den Tempel räumt ab.      
    Sonntag, steht er auf aus dem Grab.              
 

    II
3. Karmontag ist der Tag der Maria.
    Am Tisch des Levi, dort in Bethania,
    Hat sie den Heiland mit Öl gesalbt.
    Sonntag, steht er auf aus dem Grab.
 

    I
4. Kardienstag: an dem Tag man bereitet                  
    Das Osterlamm, das bald zum Tod schreitet.        
    Jesus, der Herr, auch fertigt sich ab.                      
    Sonntag, steht er auf aus dem Grab.                       

    II                                                                              
5. Karmittwoch schlägt die Stund des Verräters,
    Da Ischarioth, ein Jünger des Meisters,                           
    Jesus für dreissig Silbern gibt ab. (Groschen) 
    Sonntag, steht er auf aus dem Grab.                              
       

    I + II                                                                               
6. Gründonnerstag, Tag der Osterfeier,                               
    Brot ungesäuert, bitter Kraut, Eier,                                
    Wein aus dem Kelch, das Heilige Mahl:                             
    „Trinkt und denkt an mich jedes Mal."                          

    
    I +II                                                                                       
7. Karfreitag, Tag der Trauer, der Trübnis,                           
    Grausamer Tag des Todes, der Wirrnis,
    Jesus, am Kreuz, die Seele gibt ab.
    Sonntag, steht er auf aus dem Grab.
 

    I
8. Am stillen Samstag, Tag voller Ruhe,
    Christ, unser Herr, liegt in Todes Truhe.
    Engel, Welt, Kirche nun warten ab:
    Morgen steht er auf aus dem Grab !
 

    II
9. Am ersten Tag, am Sonntag der Ostern,
    Kommen drei Frauen, bei hellem Morgen.
    Zwei Engel sagen: "Legt die Furcht ab:
    Heute Jesus steht aus dem Grab !" 
 

    I + II
10. Heilige Woche, Zeit voller Wirrnis,
       Woche der Ostern, Zeit ohne Trübnis.
     Freitag, gibt Jesus die Seele ab,
     Sonntag, lebt er frei aus dem Grab.
 
 
 
 
    Text:        Yves Kéler, 67240 Bischwiller, 7.1.2005
                     französicher Text: Semaine sainte, ô temps de tristesse, 1989,
                    CARillons 1989 n° 62
    Mélodie :  Yves Kéler, 1989, CARillons 1989 n° 62
 

 

 

 

 

 

Visiteurs en ligne

855450
Aujourd'huiAujourd'hui94
HierHier903
Cette semaineCette semaine5121
Ce moisCe mois18247
Tous les joursTous les jours855450